Pressebereich

 

Bei Fragen kontaktieren Sie uns jederzeit gerne unter presse@bokelmuehle.de

Offizielle Eröffnung der Karpfensaison in Schleswig Holstein – 8000 Euro Spendengelder für die Ausbildung im Gastgewerbe.

Offizielle Eröffnung der Karpfensaison in Schleswig Holstein – über 8000 Euro Spendengelder für die Ausbildung im Gastgewerbe Mit der Karpfenprobe im Ringhotel Bokel-Mühle am See wurde heute mittag die Karpfensaison in Schleswig-Holstein offiziell eröffnet und das Karpfengericht 2015 präsentiert: Ragout und Frikadelle vom Bokeler Spiegelkarpfen. Die geladenen Gäste sowie die Geschäftspartner der Bokel-Mühle spendeten über 8000 € für die Ausbildung im Hotel- und Gastronomiegewerbe in Schleswig-Holstein. Bokel, 22.09.2015. Heute mittag wurde am Bokeler See bereits zum 33. Mal die Karpfensaison in Schleswig-Holstein offiziell eröffnet. Küchenchef Oliver Sched, der seit Anfang 2014 neue kulinarische Highlights im Ringhotel Bokel-Mühle am See setzt, begeisterte die geladenen Gäste. Gemeinsam mit Axel Strehl, Präsident des DEHOGA Schleswig-Holstein, präsentierte Oliver Sched das Karpfengericht 2015: Ragout und Frikadelle vom Bokeler Spiegelkarpfen mit roter Zwiebelmarmelade 
dazu Wurzeln und geräuchertes Kartoffelpüree. Das Fachpublikum des Deutschen Hotel- und Gaststättenvereins (DeHOGA) war sich einig: in dieser kreativen Variation überzeugt der Karpfen auch die sonst eher fischskeptischen Gaumen. Der Bokeler Karpfen wächst im Bokeler See im fließenden Gewässer und damit artuntypisch auf. Dies führt jedoch zu sehr festem, fettarmen Fleisch bei gleichzeitig frischem Geschmack. Durch seine Regionalität, die sehr kurzen Wege und die nicht nötige Zufütterung, hat der Karpfen in der Diskussion um Nachhaltigkeit in den letzten Jahren ein Revival erlebt. Nicht nur langjährige Fans, auch Neuentdecker kommen sowohl ins Restaurant Kaminzimmer als auch zum außer-Haus-Verkauf des Ringhotel Bokel-Mühle, um ihn ganz frisch zu Hause selbst zuzubereiten. Über eine großzügige Spende durfte sich Martina David freuen, die Vorsitzende des Landesausschusses für Berufsbildung des DEHOGA Schleswig-Holstein. Mit über 8000 Euro, gespendet von den Geschäftspartnern des Ringhotel Bokel-Mühle, wird die Förderung von talentierten Auszubildenden im Hotel- und Gastronomiegewerbe in Schleswig- Holstein vorangetrieben. Die Karpfenprobe findet traditionell im September statt und ist der Auftakt zum Abfischen des Bokeler Sees, der am letzten Oktoberwochenende (24. und 25.10. 2015) komplett trockengelegt wird. Hierzu werden wie in jedem Jahr mehr als 10.000 Schaulustige erwartet.(2377 Zeichen) 
Ein Foto von unserem Karpfengericht 2015 sowie von der Spendenübergabe finden Sie unter: https://www.bokelmuehle.de/presse/foto-download/ oder per E-Mail unter presse@bokelmuehle.de Kontakt: Ringhotel Bokel-Mühle am See, Telefon 04127-94200

Ringhotel Bokel-Mühle am See freut sich über jahrgangsbesten Auszubildenden zum Koch

Jan Schmidt hat seine Ausbildung zum Koch im Ringhotel Bokel-Mühle am See mit der Note 1,7 als Jahrgangsbester abgeschlossen. Der 24-jährige wird von nun an fester Bestandteil des Küchenteams sein. Die Bokel-Mühle steht für hochwertige regionale Küche und engagiert sich seit über 30 Jahren intensiv für die Förderung von Auszubildenden in Schleswig-Holstein.

Bokel, 16. Juli 2014. Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter bilden die Basis für jedes erfolgreiche Unternehmen und stellen eine Investition in die Zukunft dar. Das Ringhotel Bokel-Mühle engagiert sich daher schon seit über 30 Jahren im Rahmen der alljährlichen Karpfenprobe für die Förderung der besten Auszubildenden in Schleswig-Holstein. Dabei wurden seit der ersten Karpfenprobe in der Bokel-Mühle fast 150.000 Euro an den DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) gespendet. Neben den geladenen Gästen am Abend selbst wird der überwiegende Anteil der Spenden von den Lieferanten der Bokel-Mühle getragen. Die Spendengelder der Bokel-Mühle dienen dabei ausdrücklich der Förderung der besten Auszubildenden in ganz Schleswig-Holstein, also auch von anderen Betrieben des Hotel- und Gastgewerbes, um die gesamte Region im Wettbewerb mit anderen deutschen und europäischen Urlaubsregionen zu stärken. Ganz besonders freut sich Hoteldirektorin Caroline Fuhrmann, dass mit Jan Schmidt in diesem Jahr ein Koch der Bokel-Mühle als Jahrgangsbester in den Kreisen Pinneberg und Steinburg seine Ausbildung mit der Note 1,7 abgeschnitten hat. „Wir freuen uns natürlich mit jedem unserer Auszubildenden, die wir während der Zeit der Ausbildung betreuen, fördern und fordern, wenn sie ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Ganz besonders freue ich mich persönlich für Jans Auszeichnung als Jahrgangsbester und natürlich umso mehr, als er unserem Team auch in der Zukunft erhalten bleibt.“ Jan Schmidt wird fortan fester Bestandteil des Küchenteams im Ringhotel Bokel-Mühle und untersteht damit Oliver Sched, der seit Beginn des Jahres die Verantwortung als Küchenchef am Bokeler See trägt. Oliver Sched und sein Stellvertreter, Oliver Huckfeldt, der gebürtiger Bokeler ist, haben sich zum Ziel gesetzt, neue kulinarische Akzente im Ringhotel Bokel-Mühle zu setzten und die regionale Küche im Landhotel am Bokeler See zu einer der besten im südlichen Schleswig-Holstein zu machen.

Das Ringhotel Bokel-Mühle am See liegt im Norden des Kreises Pinneberg, ca. 40 Autominuten nördlich von Hamburg. Das seit 1880 familiengeführte Landhotel liegt direkt am hauseigenen 20ha großen See. Durch das á-la-carte Restaurant „Kaminzimmer“ und den malerischen Seepavillon ist die Bokel-Mühle weit über die Grenzen der Region bekannt. Bewerbungen zur Ausbildung als Koch bzw. Köchin, Restaurantfachmann /-frau und Hotelfachmann/-frau werden für 2015 ab sofort per E-Mail unter info@bokelmuehle.de entgegengenommen.

Karpfenprobe 2013 im Ringhotel Bokel-Mühle am See erzielt Spenden in Höhe von 8000 Euro.

Offizielle Eröffnung der Karpfensaison in Schleswig Holstein – 8000 Euro Spendengelder für die Ausbildung im Gastgewerbe

Gestern Abend wurde die Karpfensaison in Schleswig-Holstein feierlich eröffnet. Mit dem traditionellen Festessen im Ringhotel Bokel-Mühle am See (Kreis Pinneberg) wurde das Karpfenengericht 2013 präsentiert und Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft, wie Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein und Wolfgang Kubicki (FDP) nicht nur zu Ihrem Gaumenurteil sondern auch zu aktuellen Themen befragt. 8000 € brachte der Abend für die Ausbildung von jungen Talenten im Hotel- und Gastronomiegewerbe.

Bokel, 11.09.2013. Gestern Abend, am 10. September 2013, wurde am Bokler-See bereits zum 31. Mal die Karpfensaison in Schleswig-Holstein offiziell eröffnet. Der bekannte Fernsehmoderator Rüdiger Wolff führte durch die Veranstaltung und enthüllte gemeinsam mit Michael Menicke, Küchenchef im Ringhotel Bokel-Mühle am See, das Karpfengericht 2013: Karpfenfilet in Butter gebraten auf Rote Beete-Gemüse mit Meerrettich-Orangensauce an Steckrüben-Kartoffel-Püreel. Alle geladenen Gäste waren sich einig: Ringhotel Bokel-Mühle am See Küchenchef Michael Meinicke war eine ganz besonders frische Variante des heimischen Traditionsfisches gelungen. Der Bokeler Karpfen wächst untypisch in fließendem Gewässer auf und weist dadurch ein sehr fettarmes und zartes Fleisch auf und kann seit heute auch wieder nach telefonischer Bestellung außer Haus bestellt oder im Restaurant genossen werden. Ein besonderes Highlight des Abends stellten die besten Auszubildenden aus den Bereichen Restaurant, Hotel und Küche des Landes Schleswig-Holstein dar. Unter Prüfungsbedingungen haben diese ihr Können unter Beweis gestellt, um bei der Bundesentscheidung auf dem Bonner Petersberg teilzunehmen. Auf eine großzügige Spende durfte sich Martina David freuen, Vorsitzende des Landesausschusses für Berufsbildung des DEHOGA Schleswig-Holstein. Mit 8000 € möchte David die Förderung von talentierten Auszubildenden im Hotel- und Gastronomiegewerbe in Schleswig-Holstein unterstützen.

Eisfest 2012 am Bokler See.

Der extrem niedrige Wasserstand des 20ha großen Bokeler Sees von derzeit nur ca. 50cm lockt bereits jetzt zahlreiche Schlittschuhläufer und Spaziergänger in den Norden des Kreises Pinneberg. Am kommenden Wochenende, dem 04. und 05. Februar, ist ein großes Eisfest am Bokler See geplant.

Bokel, 01.02.2012. Schon gestern trauten sich die ersten Mutigen auf das noch frische Eis des 20 ha großen Bokler Sees. Durch die extrem geringe Wassertiefe von nur ca. 50 cm ist der Bokler See im Norden des Kreises Pinneberg, zwischen Elmshorn und Itzehoe, traditionell eine der ersten Eisflächen in Schleswig-Holstein, die tragfähig ist.

Nach einem bislang äußerst milden Winter lassen die Wetteraussichten hoffen: strahlende Sonne und deutliche Minusgrade sorgen für perfekte Bedingungen. In den kommenden Tagen werden täglich hunderte Eisbegeisterte zum Schlittschuhlaufen, Eishockey spielen und Spazieren gehen am Bokler See erwartet. Der große Höhepunkt ist für das kommende Wochenende geplant. Mit Musik, Glühwein und anderen heißen Spezialitäten wird das Eisfest am Bokler See traditionell zum Anziehungspunkt für hunderte Ausflügler aus der gesamten Region. Das Betreten des Eises erfolgt auf eigene Gefahr.

Karpfenprobe 2012 am 12. September: offizieller Start in die Karpfensaison in Schleswig-Holstein.

Am Mittwoch, den 12. September fällt im Ringhotel Bokel-Mühle am See der Startschuss zur Eröffnung der Karpfensaison 2012 in Schleswig-Holstein. Um 18 Uhr eröffnen Peter Bartsch, Präsident des DEHOGA, Wirtschafts- und Arbeitsminister Reinhard Meyer sowie Hausherr Rainer Erich gemeinsam den Abend. Gespannt warten wir darauf zu erfahren, wie die Qualität der Karpfen in 2012 ausfällt. Hierzu möchten wir Sie gerne einladen!

NDR Fernsehmoderator Rüdiger Wolff diskutiert mit interessanten Gesprächspartnern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Besonders freuen wir uns in diesem Jahr auf die besten Auszubildenden in den Bereichen Service und Küche des Landes Schleswig-Holstein. Diese sind unter Prüfungsbedingungen für Service, Tischdekoration, Vorspeise und Dessert verantwortlich. Die Sieger des Abends werden beim Bundeswettbewerb auf dem Petersberg in Bonn ihr Können unter Beweis stellen. Das Ende der Veranstaltung ist gegen ca. 23 Uhr.

Mit Spannung erwartet wird die Enthüllung des Karpfengerichts 2012 durch Michael Meinicke, Küchenchef im Ringhotel Bokel-Mühle am See.

Neben dem Spenden am Abend selbst kommt auch ein größerer Geldbetrag von Lieferanten der Bokel-Mühle für die Ausbildung von jungen Talenten im Hotel- und Restaurantgewerbe zu Gute.

Neueröffnung des Müllerhauses im Ringhotel Bokel-Mühle am See

Bokel, 20.Juni 2011 Mit dem 1912 erbauten Müllerhaus wurde der zweitälteste Gebäudeteil grundlegend umgebaut und historische Details wiederbelebt. Neben einem neuen Eingang, neuer Rezeption und Lobby ist auch eine Bibliothek mit Seeblick neu entstanden. Nach vier monatiger Renovierungszeit feiert das Ringhotel Bokel-Mühle am See im Juni 2011 Neueröffnung. Der gesamte Eingangs-bereich, die Lobby mit Rezeption sowie der Tresen- und Büfettbereich wurden von Grund auf neu gestaltet. Darüber hinaus ist eine Bibliothek mit direktem Seeblick entstanden. Weniger renovieren – mehr restaurieren Bei der Neugestaltung der Bokel-Mühle ging es jedoch nicht um reine Renovierungsarbeiten. Die ältesten Gebäudeteile des seit 1880 in Familienbesitz geführten Landhotels haben zwar eine weit ältere Geschichte, bei dem jetzt neueröffneten Segment handelt es sich um das Müllerhaus von 1912. Daraus ergab sich eine Verpflichtung gegenüber der Vergangenheit, möglichst viele Elemente des ursprünglichen Interieurs wieder hervorzuarbeiten. Know-How aus Handwerk im Ort Alle diese Arbeiten wurden mit ortsansässigen Handwerksbetrieben vorgenommen, die beispielsweise das fast einhundertjährige Eichen- Fischgrätparkett aufwendig aufge-arbeitet, ergänzt und versiegelt haben. Dieses war schon in den 1950 Jahren unter einer Schicht von Linoleum begraben worden. Von der Qualität des Holzes zeigte sich dann auch der Westerhorner Tischler Frank Schlüter begeistert: „Einen so hohen Hartholzanteil findet man heutzutage kaum noch bei gezüchteten Hölzern. Das Eichenparkett ist wirklich ein Schatz.“ Interieur aus der Zeit um 1900 Aus der gleichen Zeit stammen auch die Jugendstilfliesen mit Schwanmotiv, die jetzt den Tresen schmücken und die nach Original-mustern aus der Zeit der Jahrhundertwende neu produziert wurden.

Besonders stolz sind wir auf unsere neue Bibliothek mit Seeblick“, freut sich Caroline Fuhrmann, Reservierungsleiterin in Ringhotel Bokel-Mühle am See. „Endlich haben Gäste einen wndervollen Platz, um bei Seeblick gemütlich Kaffee zu trinken, abends bei einem Glas Wein ein gutes Buch zu lesen oder um eine kleine Feier in ihrem eigenen Raum zu genießen. Büfetts weniger nachgefragt Aber auch im à-la-carte Bereich geht das Ringhotel Bokel-Mühle am See neue Wege. In den letzten Jahren war aus einem Trend eine feste Größe in der Gastronomie geworden: Büffets. Hier spürt man im Ringhotel Bokel-Mühle eine Weiterentwicklung. „Wir erleben einerseits weiterhin die Gäste, die ganz unkompliziert am Sonntag zum Brunch kommen, andererseits haben wir seit Neustem verstärkt Gäste, die sich für besondere Arrangements im Restaurant interessieren“, berichtet Sarah Deifts, Restaurantleiterin im Ringhotel Bokel-Mühle.

Download

Bilder Download

Hotel

Geschichte

Hotel

Im Spiegel der Presse

Hotel